Mikrowellentag + Tagung

Der Mikrowellentag am 21.5. war ein voller Erfolg, 20 Calls im Log und an die 20 Teilnehmer. Es konnte in der kurzen Zeit nicht einmal annähernd alles „gearbeitet“ werden.

Besonderer Dank an die von weit angereisten Teilnehmer:
OE4WOG, OE2JOM, OE5JKL und die Vortragenden:
OE8WOZ, OE4WOG, OE8FNK und an das GH Bärenwirt.

Das Vortragsprogramm hat aufgrund des großen Interesses länger gedauert, und so waren zum Fototermin nur mehr 15 OMs anwesend. Danke auch an alle Mitwirkenden, Teilnehmer und QSO-Partner.

73, Fred, OE8FNK

Mikrowellentag 18.12.2016

Anlässlich des heutigen Aktivitätskontests wurde der Mikrowellentag abgehalten.
OE8FNK, OE8AIR, OE8BCK und OE8WOZ hatten dazu reichlich Equipment mitgebracht.

Gefunkt wurde auf:

70cm FM:  433,500  (Simplex) 
70cm CW/SSB:  432,160 - 432,300 
23cm FM:  1297,500 (Simplex)
9cm FM:  3401,500  
6cm FM:  5761,500 
3cm FM: 10369,500

OE8AIR hatte die Momente mit der Digitalkamera festgehalten:

OE8 Mumble Server im HAMNET

Die Eckdaten der Hardware:

Raspberry Pi 3 B, Quad-Core 64bit, 1.2GHz, ARMv8

Leistungsaufnahme:  5V x 0,25A = 1,25W

Versorgt über 12V DC/DC Wandler, läuft ab ca. 7.5V

WiFi, Bluetooth, Ethernet, 4xUSB, HDMI, Audio integriert

Raspian 8.0, Linux 4.1.19 SMP, läuft mit 64GB FUSE-FS

(kann im Betrieb ohne Gefahr einfach abgeschaltet werden)

Mumble 1.2.8-2, max. 72kbit/s pro Teilnehmer

Apache 2.4.10 (momentan mit Statusseite)

Bootzeit (Power-on bis Mumble aktiv) ca. 30 sec.

Halbschalen- Gehäuse vom 3D-Drucker für RPi + DCDC (PLA, Open-SCAD)

Außenmasse 9 x 6,5 x 3 cm, passive Lüftung oben/unten

 

Gesamtkosten komplett (ohne Hamnetzugang selbst, wie oben gelistet) ca. 60 Euro

Mumble über Hamnet einrichten:

 

.) Man benötigt

– einen funktionsfähigen Hamnet-Zugang

– einen PC mit Headset oder ein Smartphone

 

.) XBB Clubhaus

 

– via W-Lan Hamnet-Zugang mit dem eigenen Gerät (Zugangsdaten vor Ort)

– am lokalen PC dort ist Mumble auch von Christof, OE8BCK vorinstalliert worden

.) Mumble kann man für Windows, Mac, Linux und als App kostenlos bekommen:

 

.) Mumble zum ersten Mal starten

 

Man wird durch diverse Setup-Menüs, incl. Soundkarten-Tests geführt. Hier kann man auch wählen, ob TX über VOX automatisch oder per Tastendruck (wie PTT) erfolgen soll:

.) Serververbindung einrichten (am Smartphone die gleichen Einstellungen verwenden, Passwort ggf. leer lassen):

itte das eigene Rufzeichen verwenden. Die Verwendung der IP-Adresse sorgt dafür, dass man auch beim Verlust des Internets (DNS) den Server noch sicher erreichen kann.

 

.) Mumble Hauptfenster, der Mund färbt sich rot, wenn TX erfolgt (beim Sprechen oder PTT drücken):

.) Eine deutsche FAQ gibt es hier, neben vielen Serverfragen gibt es auch eine kleine Liste für typische Anwenderfragen:

 

https://wiki.mumble.info/wiki/FAQ/Deutsch#FAQ:_Bekannte_Probleme_und_L.C3.B6sungen

Mumble ist sehr bekannt, daher kann man auch mit der Google-Suche viel finden.

 

 

Sehr viel Dank auch an Michael, OE8WUR für die tatkräftige Unterstützung und die Installation am LKH-Hamnetzugang!